Schlagwort-Archive: Geschichten

Zweitverwurstung V

»Moin, Liebste Benja hat eine Eins in Deutsch? Das hat sie mir jedenfalls geschrieben. Na, das freut mich aber sehr. So sah das in etwa aus : > Lieber Papi, > ich habe vor kurzem eine Deutscharbeit geschrieben,und die Note … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Zweitverwurstung IV

Hallo Pappi, Sharon hat mich ins schüler vz eingeladen aber ich weiß nicht ob ich da rein darf. (da muss man sich anmelden) Ich würde gerne aber das ist dein Computer. Apropos Computer wir, also Mami und ich, haben den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Zweitverwurstung III

»Hallo Ihr Zuhause Ja, meine Lieben: Ich habe meine Drohung wahrgemacht und werde in Zukunft wohl einen Blog haben. Es ist noch alles etwas unaufgeräumt – das Design steckt noch ziemlich in der Tonne und auch sonst ist noch viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

Zweitverwurstung II

Hi Süße Das mein Companymobil noch funktioniert, weiß ich. Jim Digby hat mich gerade angerufen und gefragt, ob ich für ein paar Wochen mit auf Linking Park komme. Die sind im Moment in EU. Leider mit der falschen Company die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Zweitverwurstung I

Liebe Liebste Ich bin in England angekommen. Leider ist das mobile Telephon gesperrt, in der Firma kann ich heute auch nicht telephonieren, um Sohn 1 zu gratulieren und Tochter 1 hat mir geschrieben, das der Herd im Arsch ist. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Klatschmohn

Pantoufle hat Post. Das Klinikum Braunschweig zeigt Leistung und stellt eine Rechnung über 2 vollstationäre Krankenhaustage, für den ein Zuzahlungsbeitrag von Euro 20,- fällig wird. Sonst Gerichtsvollzieher. Gerne nutzte Pantoufle die Gelegenheit zum schreiben und teilte seiner Krankenkasse mit, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Auftragsjournalismus | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Flugzeug-Modus

Neben mir liegt der großer Hund und schnarcht und stinkt. Komisch, vor ein paar Monaten war er noch klein, stank aber auch schon. Wenn auch nicht so groß. Das weiß ich noch. Außerdem habe ich ja Bilder davon gemacht. Fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Benzin | Verschlagwortet mit , | 20 Kommentare

Solange es geht

In dem kleinen Einkaufszentrum nahe meiner neuen Arbeitsstelle gibt es alles, was es zum Überleben so gibt. Penny-Einkaufswunderland, Edeka, einen Instantbäcker, ein Instantcafe, drei Apotheken, den Drogeriemarkt einer bekannten Kette und den Döner mit alles. Hab ich was vergessen? Ach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Je suis Jesus

Deutsch sein heißt Steckrüben essen. Bio-Steckrüben natürlich. Naturbelassen. Eigentlich waren Steckrüben Schweinefutter oder ein Arme-Leute-Essen. Eher aber Schweinefutter. Seit es über den Winter 1916/17 nichts anderes gab als die »Hindenburg-Knolle«, hielt dieser Kohl Einzug ins Küchenbewußtsein der deutschen Hausfrau für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 52 Kommentare

Warum schreiben?

Ich hätte auch schreiben können »Bloggen.« Nein, keine Identitätskrise in der Redaktion der Schrottpresse. Nur die gelegentliche Reflexion immer dann, wenn einem eigentlich nichts einfällt, man aber aus purer Gewohnheit die Tastatur betätigt. Wenn man an öffentlichen Vorträgen nicht interessiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf dem Nachttisch | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Verblüff mich

Verblüff mich mit mehr Liebe mehr und mehr im Übermaß Und sei gnädig! mit dem glühenden Herzen, das die Liebesflamme zerfraß Wenn ich darum flehe dich in der Wahrheit zu bestaunen So erlaube! Lass deine Antwort nicht jene sein: Nein! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter all Areas | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Das schale Leben im Hotel

Also Summerbreeze war geil. Wie immer eigentlich die letzten Jahre. Hammer, kein Speedlimit, Wodan statt Jesus und Pils-Bier statt Messwein. Geil eben! Meine Glückwünsche und Dank an das wie immer extrem relaxte und freundliche Publikum. Ein FOH-Engineer aus Scandinavien bemerkte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klassenfahrt | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Das Pferd

Mit dem Flixbus zur Weide? Nein, soweit geht die Liebe nicht. Stundenlang mit einer Pomeranze die Bank teilen, die nach einer Viertelstunde ihr Butterbrot auspackt. Eine Tomate dazu oder eine Gurke. Spreewald. Bestimmt würde sie anfangen zu sprechen. Erst darüber, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Benzin, Klassenfahrt | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Schöne Hotelzimmer

Die liebe Annika hat vorgelegt, ich möchte gemächlich nachziehen. Keycard geht nicht. Rote Lampe. Nochmal. Immer noch rot. Auch nach dem fünften und sechsten Male wird das nichts. Zwei Treppen runter zurück zur Rezeption. Nachtschichten in Hotels sind grundsätzlich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsfernsehen | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Bretter die die Welt bedeuten II

Da steht ein roter LKW auf dem Parkplatz kurz hinter der Ampel. Redburn-Transfer Ltd, England, Enfield EN3 7PH und er transportiert unsere Backline sowie die unvermeidlichen Devotionalien des Künstlers. Rot. Sehr rot. Mit einem weißen Streifen an der Seite, welches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klassenfahrt | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Bretter die die Welt bedeuten

Es gibt noch Zeichen und Wunder! Der offensichtlich wohlhabenden Produktion gefällt es, den angemieteten Technikern einen eigenen Nightliner zu spendieren. Vier Fraggels auf einen Bus, auf dem normalerweise 10 – 12 Personen Sessel und Bett finden. Mehr Luxus ist kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klassenfahrt | Verschlagwortet mit , | 15 Kommentare

Ein neues Jahr

Seit diesem Vormittag vor zwei Wochen, an dem Thomas zum ersten Mal ernsthafte Zweifel an der unbefleckten Empfängnis der heiligen Jungfer gekommen waren, begann sein Interesse am Theologiestudium zu schwinden. Und ebenso an Elke! Die hatte ihn hysterisch kreischend bloßgestellt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor | Verschlagwortet mit | 14 Kommentare

Ich erinnere mich nicht

Im Sommer konnte man den Weg von der Schule nach Hause abkürzen. Einfach neben der Brücke in der Mitte des Städtchens hinunter zur Illmenau steigen und entgegen des Stromes bis zum hohen Abhang unseres Gartens wandern. Das war natürlich strengstens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Was schreiben?

»Keine Kippen und gelegentlicher Geschlechtsverkehr in der Autowaschstraße.« Was für’n blöder Titel. »Schlechter Sex und Dosenbier!« Das dagegen hat… nun ja… das eben! Der Geruch der Worte, der ist dann doch geblieben. Die Adjektive kamen erst später. Gelegentlich schlecht. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Benzin | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Apfelopa

»…der in tiefem Glauben Gottes Natur so sehr geliebt hat.« Das hätte ihm nicht gefallen. Das hätte ihm überhaupt nicht gefallen! Eigentlich wäre das der Moment gewesen, wo Apfelopa an die Wände seines Sargdeckels klopft, energisch und unüberhörbar. Von wegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verkehr und Gebratenes | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare