Guten Morgen, liebe Gemeinde

Neues von der DSGVO: In unseren Büros sind gerade die Bildchen neben den Namensschildern an den Türen entfernt worden. In einem abgeschlossenen Sicherheitsbereich. Da kommt keiner rein und noch schwieriger wieder raus. Es ist auch nur unsere Firma dort. Logisch: Im internen E-mail Netz ist ein jeder mit Namen und Bildchen…
Wer hat sich in letzter Zeit mal die Datenschutzeinstellungen von Googel durchgelesen und dabei versucht, das Tracking abzustellen?

Russland scheitert im Sicherheitsrat (Tagesschau.de).
Ist Russland schon irgend wann einmal mit irgend etwas im Sicherheitsrat durchgekommen? (ernsthafte Frage!)

Auch spannend: Julian Röpcke philosophiert über die Frage, ob es im Falle der Ukraine so etwas wie eine nachträgliche NATO-Mitgliedschaft geben könnte. Deeskalation á la Bildzeitung. Sich über angebliche russische Trollarmeen echauffieren, aber einem Röpcke einen Twitteraccount einräumen.
Ja, WENN die Ukraine in der NATO wäre, (hätte gewest sein können sollen), so gäbe es endlich mal wieder jede Menge schmucker Leichenbilder. Die die Überlegeheit des westlichen Way of Life ist im Zweifel also recht einfach durch einen Theater-Maskenbildner darstellbar.
(Nein, mehr gibt es darüber zur Zeit nicht zu sagen)

Ach… ! Honni soit qui mal y pense

Manafort soll Ermittler belogen haben.
Der Preis für den überflüssigsten Gebrauch des Indikativ II aktives Prätorium geht an…

Dieses ist ein Hund, der gerade den schwarzen Lieblings-Cordmantel von Tochter II zerstört hat. Das gibt Ärger!

Au Weia!!

Annegret Kramp-Karrenbauer liegt bei der Wahl zum Obervorsitzenden der CDU mit ihrem Slogan »Rechts und konservativ hat nichts miteinander zu tun« ziemlich deutlich vor dem Herausforderer »Achtung! Hinter ihnen steht ein Migrant aus Ghana, der 7 € zuviel erhalten hat.« Merz. Es wird langsam Zeit für den Heuschreckenvorstand von Blackrock, dort ordnend einzugreifen.
Es bleibt spannend zu erleben, wie weit die dabei gehen werden.

Die NSDAP AFD prüft zur Zeit, sich von ihrer Jugendorganisation zu trennen. Ein in der Geschichte der Bundesrepublik ziemlich einzigartiger Vorgang. Nicht nur der Bundesrepublik. Der demographische Wandel treibt die eigenartigsten Blüten.
Konsequenterweise sollte man über eine Organisation »Kukident« nachdenken, »Rentnersturm« wäre denkbar, Silvernazis… wenn man erst einmal anfängt darüber nachzudenken!

 

Dieser Beitrag wurde unter der Untergang abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Guten Morgen, liebe Gemeinde

  1. Der Duderich sagt:

    Soweit ich informiert bin, regelt die DSGVO nur den Umgang mit ELEKTRONISCHEN Daten. Alles andere datenschutzrechtliche wurde vorher schon gesetzlich geregelt.
    Das Abhängen von Namensschildern (die ja sowas von analog sind) kann m.M.n. nur in Unkenntnis des Anwendungsbereiches der DSGVO geschehen sein, und/oder vorauseilendem Gehorsam.

    Grüße
    dD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.