Europa wählt noch einmal

Über die Ermittlungen gegen das Zentrum für politische Schönheit und das Schweigen des Feuilletons von Georg Diez. Über das Totschweigen. Sehr lesenswert. Sehr tot.

Apropos tot: Jesus von Nazareth. Mausetot. Die Nachfolger, die seinen Totenkult pflegen und hegen – zunehmend hirntot. Der Segnungsroboter! Zwar schon ziemlich  alt, schafft es  die Meldung aufgrund der mauen Nachrichtenlage trotzdem in die extra-3 Nachrichten. Es muß einer dieser sogenannten Kreativen gewesen sein, der das auf dem Gewissen hat.

Wo wir gerade bei Zombies und anderen Toten sind: Tokio-Hotel ist wieder auf Tournee.

Manchmal spielt einem das Gedächtnis kleine Streiche. Wer war jetzt tot? Arnulf Baring oder Hubertus Knabe (oder ist das jetzt eine explizite entweder-oder-Frage)? Alan Posener oder Jesus Christus? Martin Niewendick oder Axel Springer? Na gut – ersterer ist wenigstens hirntot, kann allerdings noch twittern und seine grotesken Verschwörungstheorien beim gleichnamigen Verlag des anderen verteilen.

 

»Ich finde es nicht nachvollziehbar, nach welchen Kriterien die ,Deutsche Bahn‘ die Personen auf dieser Eingangsseite ausgewählt hat. Welche Gesellschaft soll das abbilden?«
Boris »grüner gehts nicht« Palmer
Da die anzunehmende Schöpfungshöhe dieser Aussage denkbar gering ist, sei Boris Palmer ausnahmsweise damit einmal wörtlich zitiert. Mit solchem Gebläh wird die grüne Krawallnudel wohl kaum als Bürgermeister wiedergewählt. Politisch tot wegen Selbstmord.
«Ich wurde falsch verstanden und jetzt wird auf mich eingeprügelt» (BP)
Demjenigen, dem das bekannt vorkommt, liegt vollkommen richtig.

“Debattenbeitrag” nach Palmer

Aber was erwartet man von einer Partei, die mit dem Slogan »Wer den Planeten retten will, fängt mit diesem Kontinent an!« zur Wahl antritt. Zugegeben: Das ist subtiler, viel viel subtiler zynisch…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Europa wählt noch einmal

  1. Der Duderich sagt:

    Also ich wähle DIE PARTEI.
    Die einzige Partei die ernst bleibt, während andere nur Satire machen.

    In den Bundestag gehören die auch, nachdem die Sarah-Mobbing-Partei für mich unwählbar geworden ist.

  2. GrooveX sagt:

    oh, es rührt sich! ist das leben oder wind über niederdeutschen sumpflanden?

    lass dich nicht entmutigen, also echt jetzt!

  3. Siewurdengelesen sagt:

    Zu Palmer hätte ich etwas, der Link könnte ohne Script-Blocker etwas werbeverseucht sein;-)

    Das für diesen Schmonz um das ZPS kein Platz in den Gazetten und anderen Schmähdien ist, ist doch völlig klar.

    Wo sollen sonst die ganzen Interviews mit den AfD-Bonzen und über selbige hin? Schliesslich muss doch hin und wieder mal einer Jehova sagen.

    Und zum Schluss fängt noch jemand ob dieser Posse an, die Staatstreue und die rechten Seilschaften in unseren Behörden zu hinterfragen und dann muss wieder ein neuer Medien-Marathon gestartet werden wie bei der Polizei, der Bundeswehr, den Geheimdiensten und anderen Institutionen, dass es diese doch gar nicht gibt und der rechtsblinde Fleck nur eine Schimäre des linksgrünversifften Mainstreams ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.