Ein leistungsloses Grundeinkommen für ausnahmslos alle Bürger?

Heute: Mit Placebos Geld verdienen.

Die Geschäfte gehen offensichtlich nicht so doll.

P.S. Das hat bei Galileo Galilei auch schon nicht geklappt.


Genau das war es! Fertignahrungsmittel mit weniger Zucker! Bürger und Bürgerinnen übrigens – soviel Platz muß sein wenn man sonst schon nur gequirlte Scheiße zu reden hat.

»Genossen! Seht nach Dänemark! 3 Tage leichte Bauchschmerzen und ein paar wenige bislang eher unpopuläre Standpunkt hinausposaunen… immerhin sind es keine Kriegskredite.«
Mit sozialistischen Grüßen,
Euer Olaf

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Ein leistungsloses Grundeinkommen für ausnahmslos alle Bürger?

  1. oblomow sagt:

    da meint man, das brot heiße bernd, dabei ist olaf doch die verkörperung schlechthin, denn im olaf, da steckt es schon drin: loaf – und fehlt bei den grüßen nicht ein national, ich mein ja nur, von wegen kanzler und seiner folgsgemeinschaft und hubertus wird’s, immerhin hat der auch den passenden familiennamen: heil und das lässt sich im wahlkampf so schön – gern schwarz auf rot – plakatieren: 88 – “die partei” mit bombe, göring usw. nichts dagegen (scnr)

    • Pantoufle sagt:

      Hahahalt! Das geht ja noch weiter: Jens Spahn (der mit der Kuhfrisur) stellt gestern in der Welt eine »konservative Schnittmenge« zu »Fridays for future« fest. CDU jetzt ganz neu mit einem an einem langen Vormittag zusammengeschusterten »12-Punkte-Klimaplan« – da können Grüne und FfF aber sowas von einpacken.
      Aber die PARTEI eine Satire-Partei nennen!

      Aber das midde SPD ist ja bereits Geschichte:

      flatter wird unser steuermann,
      aushält er, weil er uns im sturm gewann,
      er wird uns retten, denn er trägt die kron’,
      er tut es für uns, unsre liebe sein lohn.

  2. BerndH60 sagt:

    Jetzt müssen sie zur Beschreibung der SPD schon im Sportressort klauen:
    “Trainer sieht Verein mit Chance auf Klassenerhalt.”
    Aber jetzt übernimmt @flatter ja den maroden Laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.