Doch alles Nazis?

Nein, natürlich nicht! Besorgte Bürger, Demokraten und der Anstand in Person. Man kann sich gar nicht retten vor anständigen Bürgern.

Die Nazi-Parade “Geschichte gemeinsam wiederholen” in Braunschweig ist jedenfalls abgesagt und alle, die kommen wollten, mußten wieder umdrehen. Hoffentlich auch Epikur („Ich werde weiterhin auf jede »Aluhut-Nazi-Verschwörungstheoretiker-Querdenker-Demo« gehen, sofern es mir möglich ist.“) mit seinen Sturmtruppen Windbeuteln. Abgesagt wurde nämlich äußerst kurzfristig.
Aber um den geistlosen Blog und seine Freakshow geht es hier nicht.

Ich begann mir nur Sorgen um Tochter II zu machen, bei der ich mir nicht sicher war, ob sie nicht versuchen würde, das Gespräch mit den Nazis in ihrer Stadt zu suchen. Und ganz unsicher war ich über die Wahl der Waffen aus Stahl und Eisen, mit der sie ihrer Argumentation Nachdruck verleihen würde.
Nun ist die Fete zum Glück ins Wasser gefallen. Väter haben`s gelegentlich nicht leicht!

Der Veranstalter machte einen Rückzug und schwurbelte sich aus dem unseligen Datum wie auch der Uhrzeit des Fahnenumzuges im Gau Braunschweig heraus.

“…hat sich die Initiative Querdenken 53 Braunschweig dazu entschieden, die geplante Versammlung abzusagen.
Wir entschuldigen uns ausdrücklich für das gewählte Datum und die unglücklich gewählte Uhrzeit, welche von uns nur aus Gründen der Einprägsamkeit gewählt wurde und bitten um eure Nachsicht.
Uns war nicht bekannt, dass diese Zahlenkombination mit rechtsextremer Symbolik und Gedankengut in Verbindung gebracht wird.“

Das ist recht so – wenn man schon vollkommen verblödet ist, kann man sich ja durchaus eines besseren belehren lassen.
Nur das mit dem Datum ist wohl doch schon mal jemandem aufgefallen.

“DÜSSELDORF. Das nordrhein-westfälische Bildungsministerium hat die Schulen in dem Bundesland vor Protesten von Maskengegnern am 9. November gewarnt. Es gebe Hinweise, dass die Initiative «Querdenken 711» deutschlandweit an 1000 Schulen «Aktionen gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung durchführen will», so das Düsseldorfer Ministerium in einer Rundmail an alle Schulen.

“Demnach sollen «Querdenken»-nahe Eltern planen, Kinder und deren Eltern auf dem Schulweg anzusprechen und ihnen unwirksame Masken mit dem «Querdenken»-Logo in die Hand zu drücken oder eine CO2-Messung unter den Masken der Kinder anzubieten. Laut Ministerium hat sich die Initiative dafür extra «das besondere Datum des 9. Novembers» ausgesucht. Auf einer in der E-Mail verlinkten Seite der Bundeszentrale für Politische Bildung wird der «Schicksalstag» der deutschen Geschichte erklärt, an dem 1938 die Pogromnacht stattfand und 1989 die Mauer fiel.“

Also gar nicht so weit entfernt von dem,was man unter Allgemeinbildung versteht. Bis auf die Nummer mit den Masken, aber das mit den Daten ist schon mal richtig.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Doch alles Nazis?

  1. Stefan R. sagt:

    Nein, natürlich nicht alles Nazis. Ein paar schmerzfreie Salonlinke, die sich für Durchblickerhelden halten und nirgendwo Nazis sehen, werden wohl noch dabei sein, obwohl das Verhältnis so langsam deutlich in Richtung fascho zu kippen scheint. Nun ja, wenn der Arsch offen ist, erblickt man eben Braunes…

    • DasKleineTeilchen sagt:

      sogar mit soviel durchblick, daß 28.000 *vorhandene* intensivbetten mal eben locker zu 30.000 *freien* intensivbetten deklariert werden und dieser “fakt” mit verlinkung zum DIVI unterstrichen wird, dessen tabelle dann zeitgleich zum post noch ca. 7000 freie betten deutschlandweit ausweist.

      und der post auch nach mehrmaligen hinweisen nicht geändert wird. ist also wohl absicht. und nach medienkompetenzübung sah dat auch nich aus.

      sorry, ich weiss es geht hier nicht um epikurs freakshow, aber ab und an liest er hier ja noch mit, vielleicht bringst ja doch was, auf “dein kommentar muss noch moderiert werden”-kommentare scheintaja garnich mehr zu reagieren.

  2. Pantoufle sagt:

    »…daß 28.000 *vorhandene* intensivbetten…«

    Moin Stefan, Moin kleines Teilchen

    Ich stelle seit einigen Monaten fest, daß ich meine Meinung über Sekten und andere Realitätsverweigerer dringend überarbeiten muß. Ich habe mich immer gefragt, wie sich Homöopatiegläubige überhaupt guten Gewissens in ein Auto mit Bremsen setzen können, wo die Wirkungsweise hydraulischer Bremsen an sich und von Zuckerkügelchen doch Lichtjahre auseinanderliegen.
    Die Beule im Kotflügel nach der Kollision mit dem Parkhaus-Poller ist vermutlich die »Erstverschlimmerung« und schließlich steht das Auto ja nun – ganz ohne ABS und eklige Elektronik.
    Mich macht einfach die große Anzahl von Theorien nervös, warum Fahrzeuge ohne Bremsen praxisgerecht sein sollen. Und die Anzahl von Gläubigen, die einen Betonpfeiler anbeten.

    In sofern haben Epikur und seine Windbeutel natürlich etwas mit der Geschichte um die Kalenderdaten zu tun. Vorpreschen, Rückzieher machen, pflaumenweiche, debile Ausreden… wenn das die AFD macht, hat man bis vor einem Jahr noch bewegende Texte geschrieben – wenn das Prinzip nun der eigenen Sache dient, nimmt man es gerne mit.

    »und nach medienkompetenzübung sah dat auch nich aus.«

    Doch, sieht es. Es kommt nur auf die Medien an. Und im Konstrukt »alternative Medien« steckt ja auch das Wort Medien. Genau wie bei »alternative Fakten« ein Wort auftaucht, das da echt nichts zu suchen hat.

    »und der post auch nach mehrmaligen hinweisen nicht geändert wird.«

    Was wurde eigentlich aus der blutigen Linie erstickter Kinder von Bodo Schiffmann? Ist der eigentlich noch Mitglied bei den „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“?
    Und wenn nein, warum nicht?

    »Ein paar schmerzfreie Salonlinke,…«

    Das trifft zwar den offensichtlichen Sachverhalt, aber warum man jeden Durchgeknallten als Linken bezeichnet, nur weil er das von sich behauptet, leuchtet mir nicht ein. Ein Mitglied der Congregatio pro doctrina fidei ist eben nicht ein einfacher Landpfarrer.

    • Stefan R. sagt:

      Okay, ich kaufe ein “selbsternannte”.

    • DasKleineTeilchen sagt:

      oha. na, der publicviewer hat jedenfalls den übergang vom “linken” zum nationalen “sozialisten” offenbar mit bravour vollzogen, er erwähnt in seinen »kampf (gegen) mittlerweile fast jeden” unter anderem prominent

      »Türken, und jede menge Ausländer meist Jugos, oder Türken…Vor allem viele Ausländer und auch Jugendliche, die mittlerweile ganz schnell zu den Waffen greifen«

      jetzt in aller offenheit. und epikur schweigt.

      entschuldige, daß ich schon wieder solch einen scheissdreck hier ablade, aber ich fass es einfach nicht mehr.

      (oh. moderation. geht die post ab? wenn das hier zu OT, zu blödsinnig, zu beschissen ist, hab ich kein problem mit nicht-freigabe, gar keins)

      • Pantoufle sagt:

        Moin, Kleines Teilchen

        Nö, keine Moderation. Ich bin nur der Meinung, daß Leute wie Epikur, publicviewer und klein Adolf ect. keinerlei Recht auf weitere Verbreitung ihres gemeingehässigen Unsinns haben. Genau so wenig wie irgendwelche Zuckerkugelschlucker und Ufologen. Und jetzt konfiguriere Du mal ein Spamfilter, das die Idioten raushält und ihre Namensnennung zuläßt.

        Ja, den Hormonausstoß von zusammen Fernsehen habe ich auch gelesen. Und das ist nicht das erste Mal, daß sich der Hausherr in vornehmer Zurückhaltung übt, wenn sich die Windbeutel in angewandtem Faschismus üben. Wobei ich Faschismus da noch raushalten würde… eher der Versuch, einen loriotschen Urgroßvater beim Weihnachtsfest zu imitieren. Vor meinem inneren Auge spann sich ein Kurzfilm, wie sich der Alte (wenn es denn einer ist – mit den Jahren sollte ja zu etwas Vernunft und Ruhe kommen), gichtig über einen Zaun schwingt auf der Flucht vor dem türkischen Besitzer des Späti, bei dem er gerade ein Päckchen Zigaretten und eine Dose Ananas geklaut hat, um glücklich zu Hause angekommen den Leserbrief bei Epikur verfassend… wo ist Goethe, wenn man ihn mal braucht? Loriot und Jagdwaffen – da gab`s doch auch mal was.
        Na ja, ich habe jedenfalls herzlich gelacht, nachdem ich den Unsinn las und mir meine Phantasie uneinholbar davonlief.
        Psychologisch durchaus verständlich, daß man auf der Verliererautobahn irgendwann die Nerven verliert.

        • DasKleineTeilchen sagt:

          haha. jetzt gibs auch n “alternativ network”, dein.tube (ich halts nich aus, statt “deine glotze/röhre”, dein tube…wenns wenigstens deine tube gewesen wäre, aber ne. ich dreh durch.) und gugge mal

          https://dein.tube/@Karlkanal?page=about

          is dat karlchen himself?!?

          • Pantoufle sagt:

            Moin kleines Teilchen

            Was ist denn das für ein Gruselkabinett? Chlordioxidlösung selber herstellen! Aber wenn ich Chemikalien für einen selbstgebrauten Zweibadentwickler kaufen will, nach einem Sachkundezertifikat verlangen.
            Karlchen? Nö. Da steht »männlich« und »Austria«.Beides falsch.

          • DasKleineTeilchen sagt:

            du hast noch nichts gesehen, gib dir mal diesen bizarren 6-minüter;

            https://dein.tube/watch/hS52VpzTLvzpqhg

            ich ordne ja sowas unter satirischer trollerei ein, anders ist das für mich nicht mehr erklärbar, aber who the fuck knows for sure, right?

            mit dank an stefan rose (who else *kicher*) mit seinem hinweis zum ronny des monats.

          • Pantoufle sagt:

            Ist das Video von Publicviewer? O-Ton?

  3. Stefan R. sagt:

    Und wenn schon. Robert Fleischer von ExoMagazin.tv, der Investigativ-Held der Neulandufologen, war in Leipzig und klärt nach knallharter Vorortrecherche auf: War alles gaaaanz anders als die MSM behaupten. Alles Teil einer ausgefuxten Diskreditierungskampagne gegen unbequeme Corona-Helden. Na, da sind wir jetzt alle beruhigt.

  4. Pantoufle sagt:

    Hi, Stefan

    Robert Fleischer. Google, google… Ein echter UFO-Forscher mit echten kleinen grünen Männchen. (Google, google… »So klappt die exomagazin.tv-Kündigung! Tipps & Tricks, wie du aus deinem exomagazin.tv-Vertrag herauskommst!«).
    Und ohne große Umwege ist man beim Kopp-Verlag.

    Warum falle ich eigentlich immer auf diese Brocken herein? Irgend jemand (ziemlich oft Stefan Rose) wirft mir so einen Eimer Erbrochenes hin und ich internetsuchmaschine stundenlang nach der Art des Geruchs. Auf Amazon verkauft Robert irgendwelche Filmchen über kleine grüne Männchen und in der Rubrik »Kunden, die diese Scheiße gekauft haben,interessieren sich auch…« für »Geheimwaffen der Nazis (oder: Warum Adi trotzdem verloren hat…, Neuschwabenland, Vril-Triebwerke, freie Energie, Victor Schauberger)«. Und damit sind wir bei

    »Hexagonales Wasser
    Pures stabilisiertes Hexagonales Wasser mit 3,3 % Mineralstoffen. Patentiertes Verfahren zur Stabilisierung der hexagonalen Struktur.«

    Wer kennt es nicht, das Problem, wenn sich vor dem morgendlichem Gurgeln das Wasser im Glase würfelt.

    So, und jetzt hab ich ganz wider Willen noch mal bei den Neulandrebellen gesurft. Da kommentieren ja immer noch dieselben wie 2007. Na ja…vielleicht ist das ein Qualitätsmerkmal. Kann ja sein.
    Nee, für heute Abend ist Schluß! Ich glotz jetzt noch Mediathek. »Für eine Handvoll Dollar« und »Für mehr Dollar, als Du in Deinen Händen tragen kannst.«, »Dollar? Pures stabilisiertes Hexagonales Wasser«!

    • Peinhart sagt:

      Ach komm her, ich schenk’ dir noch was Schönes.

      • Pantoufle sagt:

        Moin Peinhart

        Ach,herrje – die Hi-End-Betrüger schon wieder. Abtaster-Balsam, linksdrehende Netzkabel und jetzt also auch informiertes Wasser für den Luftbefeuchter des Hörraumes.
        Wobei ich die Auswahl des Herren nicht ganz verstehe. Was die »Hardware« betrifft, größtenteils recht bodenständig, aber leider mit einem unseligen Hang zum Ganzheitlichen.
        Aber trotzdem Danke für den…informierten Knüppel?

        • Stefan R. sagt:

          Da wollte ich, nichts Böses ahnend, mal die Rohstoffpreise für Obsidian recherchieren, und, ey sapperlot: Diese Prengel werden offenbar auch als “Massagestab” (“vielseitig einsetzbar” – ich tippe ja auf anal und muschinal) feilgeboten zum Stückpreis von 13,50 € (bei Abnahme von drei Stück). Selbst wenn man MWSt, Fracht- und Selbstkosten rausrechnet und die schmucke Pappschachtel einkalkuliert, kommt man da auf Gewinnspannen, bei denen Don Vito Corleone heulend vor Frust den Geigenkasten in die Ecke feuert.
          Wie heißt es so schön: A fool and his money are soon parted…

          • Pantoufle sagt:

            Hi Stefan

            Ups!!! Dann fehlt Dir nur noch die Vortex HiFi Oscillation Alignment Technologie, um den Dildo zu informieren und schon besitzt Dein Staubsaugerkabel Supraleitfähigkeit oder sowas.

            Wir sind alle viel zu blöde. Geld verdienen ist so einfach.

  5. Siewurdengelesen sagt:

    Das sind alles genauso reine Zufälle wie andernorts Einzeltäter. Steht ja schliesslich auf der Homepage der Querdenker 711 – die ich bewusst nicht verlinke – auch per Definition drin:

    “Rechtsextremes, linksextremes, faschistisches, menschenverachtendes Gedankengut hat in unserer Bewegung keinen Platz. Gleiches gilt für jede Art von Gewalt.”

    Es ist daher anzunehmen, dass das andere Demos sind, die immer so eskalieren und in aller Regel bereits im Vorfeld durch Nichteinhalten der Auflagen auffallen. Die guten Querdenken-Demos finden in einem Paralleluniversum statt und die potentiellen Teilnehmer selbiger laufen auf den schlechten nur mit, weil sie vom Überangebot verwirrt sind und die gute Demo daher nicht finden.

    Das Anbaggern im Umfeld von Schulen ist m.E. ein weiteres Armutszeugnis und hat schon etwas von Drückermethoden. Hoffentlich nehmen da Eltern, Schüler und Lehrer auch einmal ihr Recht in Anspruch und erstatten ähnlich wie beim Verteilen anderen Schunds Anzeige dagegen.

    Bei den ultimativen Dingen mit wenig Nutzen, aber hohem Preis vermisse ich die IoT-Anbindung. Den Zimt würde ich ohne diese gar nicht mehr kaufen.

    • Pantoufle sagt:

      Moin Siewurdengelesen

      »Das Anbaggern im Umfeld von Schulen«
      Da spielte jemand mit seinem Leben, jedenfalls wenn er das bei uns im Umkreis versuchen würde. Aber zum Glück findet sich hier eher der »Gemeindebote« im Briefkasten und nicht die Sektenpost. Und wenn es an der Tür klingelt und jemand fragt, ob wir einen Moment Zeit haben, sind`s die Zeugen Jehovas oder ein Scherenschleifer (hatten wir neulich!!!) und nicht die Bewegung »erwachte Schafe auf Koks«.
      Das ist schon ein Paradies, so ganz ohne erstickte Kinder und »Merkel-muß-sterben-Fackelzüge«.

      Hier wird jedenfalls nicht demonstriert. Obwohl es einigen mittlerweile ziemlich beschissen geht (ich selber… anderes Thema bitte!), aber diese Latscherei aus der plötzlichen Erkenntnis, daß Kapitalismus Bäh sein kann, ist sowohl völlig überraschend wie peinlich.
      »Die guten Querdenken-Demos finden in einem Paralleluniversum statt…«
      Kann man so nicht sagen. Die Oberbürgermeisterwahl und Ballwegs Beteiligung ist durchaus auf diesem Planeten angesiedelt. Währen die „wir sind das Volk – Schäfchen“ in Berlin und Leipzig marschieren, bringt der Kopf der Bewegung sein Schaf ins trockene; oder versucht es zumindest ziemlich erfolglos. Kein Mensch hätte den Heini jemals zur Kenntnis genommen und jetzt versuchte er, auf der Welle der Kleinstbühnen zum Oberbürgermeister zu schwimmen.

      »dass das andere Demos sind, die immer so eskalieren«
      War das fefe, der neulich angemerkt hat, daß ihn die ganzen weinerlichen »Oh, Angela-Jammergestalten« an die Fundamentalchristen zu Zeiten des Aufkommens von Aids erinnern? Wimmerweh.
      »Bei den Covidioten schwingt der selbe Grundgedanke mit. Mich wird das schon nicht betreffen. Und die anderen sollen sich mal alle nicht so haben. Wieso sollte ich aufhören ins Restaurant zu gehen, nur um den Rentner an der Ecke zu retten. Der stirbt eh bald…
      Ja, genau. Wisst ihr, wer das hätte verhindern können? IHR. Wenn ihr euer Verhalten angepasst hättet, bräuchten wir jetzt keinen Lockdown. Das ist auch nicht die Regierung, die euch jetzt in den Arsch tritt, sondern das ist Mutter Natur. Die Regierung ist bloß der Bote.
      Vielen Dank an der Stelle an die ganzen Covidioten-Superspreader mit ihrem “ab morgen sind die Bars zu? Da geh ich noch mal schnell mit meinen Kumpels saufen! demonstrieren”
      «
      War fefe.

      • Siewurdengelesen sagt:

        Das Gewese um die Initiatoren der Querdenker konnte jeder viel eher wissen. Berührungsängste haben die jedenfalls entgegen ihrer Satzung keine mit dem rechten Umfeld und gelinde gesagt kungeln da einige mehr als nur über gemeinsame Ziele beim Protest gegen Corona-bedingte Beschränkungen.

        Quelle 1

        Quelle 2

        Quelle 3

        Quelle 4

        Die Chancen Ballwegs bei der Stuttgarter OB-Wahl waren und sind ohnehin minimal gewesen. Das sehe ich auch da wie beim Protest als deutliches Überschätzen von Anhängern und Reichweite seinerseits. Das haben solche Mitbürger leider an sich, die nicht ohne Rampenlicht können und dem immerwährenden bestätigt sein Wollen der eigenen Wichtigkeit an sich.

        Innerlich hoffe ich ja, dass sich der penetrante Teil der Querdenker auch angesichts der momentanen Lage um Corona mit seinen “Schulaktionen” selber in´s Abseits katapultiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.