Der neuer Pressesprecher der AfD

Bundesarchiv, Bild 183-2005-0621-500 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de,

Wenn ein Kinderschänder schon ein kleines bisschen sympathischer als ein Springer-Journalist wirkt… dann hat Mathias Döpfner einen Artikel geschrieben.

Der Vorstandsvorsitzenden von Axel Springer SE und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger jongliert einen weltmeisterlichen Artikel in seiner Hauspostille »Welt Online« über die erneuten rechten Morde in Halle. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 21 Kommentare

Presseschredder 9.10.2019

»Wenn eine Gesellschaft so unmoralisch handelt, wird Demokratie irrelevant«

Interessante Zeiten sind das, in denen wir leben. Gott (alt, weiß, Cis, Westen) sei Dank sprach der Mann, der vor ein paar Stunden in Limburg mit einem gestohlenen LKW einen Stau verursachte, ausländisch. Wer weiß was passiert wäre, hätte er akzentfrei Deutsch gesprochen. Allah hat er auch gesagt, aber dann war die Polizei schon vor Ort und führte ihn ab,ab bevor die lokale Ortsgruppe der AFD ihn lynchen konnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 10 Kommentare

Inhalte überwinden

Das muß man ihm lassen: Konsequent ist er ja. Wenn jemand den Slogan der Partei »die PARTEI« »Inhalte überwinden« ernst genommen hat, so ist das Sebastian Kurz. Inhaltsleerer kann man einen Wahlkampf nicht führen.
Neu ist das für Sebastian Kurz allerdings nicht. Seit seiner Bestallung zum Bundesparteiobmann und seinem Diktat der Bedingungen für dieses Amt 2017 besteht das politisches Programm der ÖVP hauptsächlich aus seinem Vor – und Nachnamen. »Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei (ÖVP)«. Volkspartei par ordre du Mufti. Ein mögliches Vorbild nicht nur für die bundesdeutsche SPD. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Spürsinn ist nicht mehr

Film heile, aber bei den Kontaktabzügen ist das Negativ verrutscht

Daß die Firma Spürsinn nicht mehr existiert, habe ich bereits letzte Woche festgestellt. Festgestellt habe ich es natürlich bereits vor 2 Jahren, aber die Folgen davon machen sich erst jetzt in aller Härte bemerkbar. Meine Spürsinn-Chemie ist alle! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was wurde eigentlich aus…?

»Ob bei Google Books, Amazon, Youtube, Vimeo, Netflix oder Soundcloud: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die allermeisten Bücher, Filme und Musikaufnahmen online zentral verfügbar sind. Bei journalistischen Texten jedoch stellt weiterhin jedes Periodikum einzeln sein Archiv im Internet bereit – oder auch nicht. Sterbende Zeitungen und Zeitschriften verschwinden mitsamt Archiv aus dem Netz, und in den online verfügbaren Archiven bleiben Artikel häufig hinter Paywalls verborgen. Zeit essen Texte auf.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

…und noch ein verschwendeter Tag

Es ist nicht unproblematisch, die Nachrichten vor dem ersten Kaffee zu lesen. Man versteht so schnell miss.

»Das Reuters-Institut für Journalismusforschung an der Uni Oxford hat einen Bericht über das Publikum der öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehsender in Europa vorgelegt, und einige Ergebnisse sind beunruhigend. Die Nachrichtenangebote von ARD, ZDF und Deutschlandfunk erreichen demnach nur wenige junge Leute und kaum Menschen mit formal niedriger Bildung.«
Übermedien Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Presseschredder 16.9.2019

Das ist es wohl, dieses berühmte Sommerloch. Seit Wochen nur Löcher, vorzugsweise Arschlöcher.

Also, Sie kennen ja den Begriff des Feindzeugen, ja, und eine Partei ist leider kein Kindergarten, sondern eben auch ein System, in dem Machtpolitik betrieben wird.

Beim Scrabbel sind das wohl 16 Punkte. Vorhersehbarer Abbruch des Höcke-Interviews in der zweiten Runde nach technischem K.O. »Das wird massive Konsequenzen haben.« Warum nur endet kein AfD-Interview wie unter zivilisierten Menschen üblich?

Das nennt man in diesen Kreisen »zum Abschuß freigegeben«, vermutlich die Erschießung der zuständigen Journalisten oder gleich des kompletten ZDF. Man weiß ja nie so genau wie die Anhängerschaft des Bernd Höcke nach dem dritten Klaren so tickt.
»Aber ich glaube keiner, der einen gewissen, auch wissenschaftlichen Anspruch hat, würde sich zutrauen, zu sagen, das ist jetzt NS-Sprache oder das ist die Sprache der Romantik oder das ist die Sprache der Aufklärung.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Reiseimpressionen

Der Blick von der Terrasse des Speisesaals des Maritim Timmendorfer Strand hat schon was – genau wie das Frühstück dort. Im Vergleich zu den letzten vier Wochen steht der Catering-Gewinner hiermit fest. Verlierer mit großem Abstand ist uneinholbar abgeschlagen das Zürich-Open-Air mit seiner grotesken Mischung zwischen Frechheit und Körperverletzung. Im Gegensatz zu seiner Küche kann man sich seine Aussicht nicht aussuchen, sondern ist auf das angewiesen, was die Natur einem bietet. Das ist also reines Glück, was ich bei einem guten Kaffee und der Frühstückszigarette genießen darf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Aus Arbeitgebersicht völlig in Ordnung

»Beschallungstechniker/in
Ihr Aufgabengebiet ist die Installation von Beschallungstechnik. Um diese Position auszufüllen, haben Sie vorzugsweise eine Ausbildung als Radio und Fernsehtechniker, Elektroinstallateur oder einem artverwandten Beruf.«
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Young men with unlimited capital

So lautete die Botschaft von Joel Rosenman und John P. Roberts im Wall Street Journal, mit der sie sich 1969 für das  Woodstock-Festival qualifizieren wollten. Auch bereits 69` wollten drei Tage Love & Peace finanziert werden.
Nun ist es amtlich – die für 2019 geplante Jubiläumsveranstaltung fällt aus. Es gibt ihn doch, den gerechten Gott des Rock`n`Roll.
»Unvorhergesehene Rückschläge machten es unmöglich, ein Festival auf die Beine zu stellen, das wir uns mit der großartigen Besetzung, die wir gebucht hatten, und dem erwarteten sozialen Engagement vorgestellt hatten.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Spökenkiekerei


Eigentlich wollte ich ja nicht. Aber jetzt muß ich wohl doch. Will aber immer noch nicht.
ALSO DAS AUF DEM BAHNHOF IN FRANKFURT FINDE ICH ENTSETZLICH.
So, das muß reichen.

Das reicht nicht? Doch, tut es. Es gibt ein paar besorgt trauernde, deren Gesellschaft mir nicht passt und in deren Chor ich mich nicht einreihen möchte. Von meinen Lesern gibt es 4,5 Personen, die mich persönlich kennen und genau wissen, wie ich so etwas finde – denen muß ich es nicht erklären und was der Rest denkt, ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Was wurde eigentlich aus der Nachricht von letzter Woche?

Uwe Junge, MdL, AFD. Der freundliche, ältere Herr mit dem gefährlichen Schnurrbart und dem Air eines bei der Beförderung übergangenen Leutnants, der ein paar freundliche Worte zum Sedan-Tag anmerken soll.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 11 Kommentare

Presseschredder 1.7.2019

Beim Aufwachen kurz geträumt, bei der ersten bemannten Mondlandung am 21. 7. 1969 UTC hätte es bereits Twitter gegeben. Zum Glück… konnte ich mich umdrehen und weiterschlafen.

Die ersten funktionsfähigen Computer der NASA. 1953- CREDIT: Courtesy NASA/Jet Propulsion Laboratory-Caltech

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Wartungsarbeiten

Die Leipziger Frühjahrsmesse 1949.
Der Polte-Plattenspieler. Ein Dauerplattenspieler, der die größte Schonung der Platten garantiert, da sich die Platten nicht mehr berühren und ohne jede Hilfe selbstständig gewendet und aufgelegt werden.
Aufn: Illus/Blunck

Irgendwie hatte ich gar keine Platten mehr gehört. Also Platten im Sinne von Venyl-Scheiben. Die sind nicht nur schön anzuschauen, sondern klingen im Gegensatz zu CDs auch nicht so anstrengend. Was allerdings da jetzt aus den Lautsprechern quoll, war über die Zeit sehr anstrengend geworden.
Zwar steht für dieses Jahr das Ortofon SPU #1S ganz weit oben auf der Wunschliste, aber bis ich die Kohle dafür erübrigen kann – und davon bin ich im Moment leider weit entfernt – muß ich halt nehmen, was da ist.
Das AKG Van den Hul P8ES, mit dem ich Jahrzehnte lang sehr glücklich war, gibt es nicht einmal mehr antiquarisch und mit seinem Nachfolger MC3 Turbo von Ortofon war von der ersten Note an klar:»Du und ich – wir mögen uns nicht!«
Abhilfe wäre möglich gewesen: »Finanzierung schon ab 89,58 € im Monat, bei 24 Monaten Laufzeit und 0% Zinsen!« und schon wäre das Koetsu Black meines! Die Dame des Hauses hat erwiesenermaßen sehr viel Humor (den sie bei mir auch dringend braucht), aber Mann sollte sein Glück nicht überstrapazieren. Also keine handgeschnitzten Diamanten mit eigenhändiger Unterschrift des japanischen Schnitzers in tropischem Regenwaldholz-Kästchen und Intarsien am Gehäuse des »Generators«.
Schade eigentlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Herr und Diener

»Der Schuß von Griesbach war Erzbergers Lohn. Wir wollen auf dem Posten sein, wir wollen die Republik mit aller Macht schützen. Wir müssen aber nicht nur die Exzesse abwehren, sondern auch ihre Quellen verstopfen. Ich werde alle Extreme abwehren, auch, wenn es sein muß, mit allen Mitteln unserer staatlichen Macht, über die wir noch verfügen.«
Reichskanzler Wirth am 4. September 1921


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare

Nicht über den Placeboeffekt hinaus…

So ist das manchmal: Da liest man etwas, schreibt sich einen mehr oder weniger interessanten Text dazu zusammen – läßt ihn liegen, weil man denkt »das interessiert doch kein Schwein mehr!« und eine Woche später läuft es bei Böhmermann in der Glotze. Daß das Thema Homöopathie überhaupt noch jemanden hinter dem Ofen hervorlockt, hat mich schon sehr gewundert. Die nächste Schlagzeile hätte ich mir von dem völligen Verbot dieses Hokuspokus versprochen, aber soweit ist man offenbar noch lange nicht.
Es bleibt vorläufig bei einem Aufregerchen im Abendprogramm. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 18 Kommentare

Presseschredder 7.6.2019

Mist! Knapp daneben! Nicht Olaf Scholz empfiehlt seiner Partei, sich an den Genossen in Dänemark ein Beispiel zu nehmen. Nein, es ist die Resterampe der socialdemokratischen Altherrenbrigade Sigmar Gabriel. »Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her« sinniert er im Handelsblatt und verweist auf den Wahlsieg von Mette Frederiksen.
Man muß sich nur weit genug nach rechts ducken, dann kommen das Volk zurück und man ist wieder Partei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Ein leistungsloses Grundeinkommen für ausnahmslos alle Bürger?

Heute: Mit Placebos Geld verdienen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Presseschredder 2.6.19 apokryph

Gelegentlich hat man das Gefühl des Fehlens, wenn man sich das fertig Geschriebene ansieht. Mir ging das jedenfalls beim Korrekturlesen des letzten Presseschredders so. Da stand das eine oder andere in den Nachrichten, ganz anderes wiederum nicht. Oder ganz anders. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Presseschredder 2.6.19

Die Wahl ist zu Ende, das Ende ist nahe. Das der Volksparteien nämlich. Nicht wegen Mangel an Parteien, sondern mangels Volk.


»Die wollen ja gar nicht von uns repräsentiert werden!« Die Antwort der zerstörten CDU auf nicht nur diese Frage lautet also folgerichtig: »Blaue Haare!« und »Was wäre eigentlich in diesem Lande los, wenn eine Reihe von, sagen wir, 7 CDU-Parteibonzen zwei Tage vor der Wahl erklärt hätten, wir machen einen gemeinsamen Aufruf: Wählt bitte nicht FDP und SPD. Das wäre klare Meinungsmache vor der Wahl gewesen«. AKK´s Bemühungen zur Wiedereinführung des preußischen Dreiklassenwahlrechts treffen allerdings nicht auf ungeteilte Zustimmung. Einigkeit herrscht zwar in der Feststellung, daß die Relevanz von Wahlaufrufe letztlich entscheidend vom Steueraufkommen des Rufenden sind, weniger allerdings darin, daß das ewig so bleiben muß. Auch ein jetzt noch junger Mensch könnte eines Tages Geld verdienen und zum potentiellen CDU-Wähler mutieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar