Presseschredder 20.2.2021

Zwischen Elektronik, Lautsprechern, den Bücherstapeln, Modellbau und Dunkelkammer – das Leben geht ja angeblich weiter.
»Friseure leiden nun seit fast 2 Monaten unter Berufsverbot!«
Da lacht der Veranstaltungstechniker.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 28 Kommentare

WTCP-S

Guten Morgen, guten Morgen. Der Lötkolben läuft immer noch. Der mit der Spatenspitze fürs Grobe. Es ist früh geworden. Mal hören, ob es immer noch in Ordnung ist was man letzte Nacht geschraubt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

Harvey Phillip „Phil“ Spector

Schon gehört? Phil Spector ist tot! Am 16. Januar 2021 ist er mit 81 gestorben, an oder mit Corona – wer weiß das schon so genau? Und selbst, wenn es ihn nicht dahingerafft hätte, wäre sein Leben vermutlich so oder so hinter Knastmauern zu Ende gegangen. Der Soziopath Spector hatte es einfach übertrieben und 2003 eine Frau erschossen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 35 Kommentare

Presseschredder 18.1.2021

Es ist ja nicht so, daß überhaupt nichts mehr passiert. Jetzt soll sogar geimpft werden, hört man. Nicht jeder und nicht sofort – dazu war die Vorbereitungszeit von März letzten Jahres dann doch zu kurz. Damit konnte man beim besten Willen nicht rechnen! So wenig wie BioNTech-Pfitzer, die gleich zu Beginn des Impfstarts erst mal die Fassade ihres Werkes in Belgien renovieren und 12 neue, barrierefreie Toiletten nachrüsten wollen. Daß sich dabei die vertraglich zugesagten Impfstoff-Lieferungen in Europa sich etwas verzögern… wer konnte damit rechnen?
Einmal mit Profis arbeiten! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Presseschredder 3.1.2021 Update

Ihr werdet nicht aufmachen!

UpDate

Oh, Oh… familiärer Ärger droht! Ich habe ohne nachzufragen ein Bild gepostet, welches die Leidenschaft von Tochter I in einen scheinbar positiven Zusammenhang mit den Quarkdenkern stellt. Nun sind aber weder sie noch der ganze Verein vollkommen überzeugt von den grandiosen Ideen dieser Vollpfosten. Das muß an dieser Stelle gesagt werden… kann man ja machen, ist ja keine Diktatur, herrscht ja Meinungsfreiheit! (ob Herrschaft oder Schattendasein ist eine andere Frage)
Der Zusammenhang zwischen beiden Bildern besteht aus einem Kommentar bei Flatter, bei dem R@iner beim Anblick des Flyers der Quarkdenker um Kettenhemd und Morgenstern bat. »Oh, da hätte ich was!« dachte der Bloginhaber listig und verband beiden Bilder miteinander. So weit, so schlecht.
Nun möchte  sich Tochter I an dieser Stelle noch einmal deutlich von solchen und anderen Idioten distanzieren, die beim Anblick von Kettenhemden und Hieb- und Stichwaffen ein Hörnchen (am Helm) bekommen. Und schon gar in Verbindung zu Quarkdenkern.

_______________________________________________________

So verschieden sind die Geschmäcker! R@iner brachte mich auf die völlig unfruchtbare Idee, mich auf Twitter umzusehen und mir die geistigen Folgen des Lockdowns vor Augen zu führen. #WirMachenAuf.
Einige Geschäfte haben zu. Das ist ärgerlich und bedrohlich für die Besitzer, denen nicht geholfen wird, solange sie keine Fluglinie sind oder einen Reisekonzern unterhalten. Das Volk (»wir«) sind gelangweilt und reisen derweil in den Harz oder überhaupt in »Wintersport«gebiete. Wintersport findet nicht statt und die Kneipen und Restaurants, um sich aus Kummer darüber zu betrinken, sind auch zu. Auf der einen Seite ist das beruhigend. Die Leute scheinen gesund zu sein (jedenfalls keine Virenerkrankungen) und genügend Geld für Ausflüge zu haben. Zu Hause scheint auch alles in Ordnung (denn sonst würde man sich ja nicht von den Anverwandten entfernen) und ab Montag geht das Leben seinen gewohnten Gang und Zusammenhänge zwischen dem Verhalten des Pöbels und der Not der Geschäftsinhaber gibt es nicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 70 Kommentare

Einmal werden wir noch wach

Jetzt also doch: Wie Mechthild so richtig bemerkt, beginnen die Zwanziger Jahre morgen! Das kann ja lustig werden.

Zu früh gefreut – bei der Namensähnlichkeit enden die Vergleiche auch schon. Und auch nein: die Zwanziger waren nicht wie Babylon Berlin! Vergleiche sind Zeitverschwendung; leider. Sonst könnte man noch auf die Idee kommen, die Welt wäre ärmer geworden.

Also die letzte Gelegenheit, einen halb interessierten Blick auf die Welt Anfang der Zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts zu werfen – Steine würden es auch tun. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 42 Kommentare

Siege und Niederlagen

 

Hallo, liebe Leute. Ganz schön schwierig, einfach anzufangen. Das liegt zum einen an meiner völlig maroden Tastatur, zum anderen an der Tatsache, daß ich zuviel Zeit mit Büchern unter der Nase verbrachte. Und Elektronik und Photographie und Modellbau (Veronika – der Lanz ist da, die Vöglein singen trallala…). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 23 Kommentare

Vae victis

Ein etwas längeres Telephongespräch am Vormittag mit der Steuerberaterin wegen Novemberhilfen für erwerbslose »Soloselbständige« und anderes fahrendes Volk.
»Ja, davon hätte man schon gehört, würde man auch übernehmen, aber die Aussichten wären eher mau.«
Immerhin haben sie in der Steuerberatungsgesellschaft bereits jemanden aussortiert, der sich ausschließlich um diese Fälle kümmert. Schön, wenn man nicht alleine ist!
»Wir rufen zurück, sobald wir genaueres sagen können.«
Danke, Tschüß und noch einen schönen Tag. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Ja,Hallo. Ich bin Jana aus Kassel

Guten Morgen, guten Morgen.

Hitler lehnt Gnadengesuche im Zusammenhang mit dem Geschwister-Scholl-Prozeß ab. Signatur: Bild 183-38523-0009

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 40 Kommentare

Doch alles Nazis?

Nein, natürlich nicht! Besorgte Bürger, Demokraten und der Anstand in Person. Man kann sich gar nicht retten vor anständigen Bürgern.

Die Nazi-Parade “Geschichte gemeinsam wiederholen” in Braunschweig ist jedenfalls abgesagt und alle, die kommen wollten, mußten wieder umdrehen. Hoffentlich auch Epikur („Ich werde weiterhin auf jede »Aluhut-Nazi-Verschwörungstheoretiker-Querdenker-Demo« gehen, sofern es mir möglich ist.“) mit seinen Sturmtruppen Windbeuteln. Abgesagt wurde nämlich äußerst kurzfristig.
Aber um den geistlosen Blog und seine Freakshow geht es hier nicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 20 Kommentare

Zweitverwurstung V

»Moin, Liebste

Benja hat eine Eins in Deutsch? Das hat sie mir jedenfalls geschrieben. Na, das freut mich aber sehr. So sah das in etwa aus :

> Lieber Papi,

> ich habe vor kurzem eine Deutscharbeit geschrieben,und die Note ist toll
> Ich habe eine 1!Ich hoffe es freut dich genau so wie mich. Auserdem möchte ich
> dich noch was fragen:Geht es dir wieder besser und wann kommst du wieder
> nach Hause?Acha und meinst du bist Weinachten zuhause?Das wäre sehr schön.
> !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
> Mit freundlichen Grüßen deine Tochter II

Wie man aber auch noch mit der Tastatur eine unleserlich Handschrift haben kann, wird ihr kleines Geheimnis bleiben 🙂
Der Tag fängt auf jeden Fall gut an
Alles Liebe,

Pantoufle« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Zweitverwurstung IV

Hallo Pappi,
Sharon hat mich ins schüler vz eingeladen aber ich weiß nicht ob
ich da rein darf. (da muss man sich anmelden) Ich würde gerne aber das ist
dein Computer. Apropos Computer wir, also Mami und ich, haben den Computer aus meinem Zimmer in das Kinderwohnzimmer gebracht . Ich habe da ganz viel Platz jetzt.
Meine Freunde wollten dich fragen ob du ein Autogramm von
Pink mitbringen kannst? wär toll. (ich habe ihnen gesagt das du das nicht
magst) sie finden deinen Job cool und Sascha sagt Du wärst voll cool also
denk über das schüler vz nach und antworte bitte.
Viele Grüße
Tochter I

PS:ich vermisse dich! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 13 Kommentare

Zweitverwurstung III

»Hallo Ihr Zuhause

Ja, meine Lieben: Ich habe meine Drohung wahrgemacht und werde
in Zukunft wohl einen Blog haben.
Es ist noch alles etwas unaufgeräumt – das Design steckt noch ziemlich
in der Tonne und auch sonst ist noch viel zu tun.
Aber einen Artikel und ein Willkommen habe ich schon mal veröffentlicht
und wenn ihr wollt, könnt ihr ja mal ein Lesezeichen setzen. (für die MS-
Windows user: Einen Favoriten 🙂 )

Na, gut… ich bin noch ganz aufgeregt… also

Die Schrottpresse

Euer Pantoufle«

Das ist der Ort, wo die Schrottpresse am 13.02.2011 um 22:04 Uhr das Licht der Welt erblickte. Mein damaliger Lebensmittelpunkt und der Punkt auf der Welt, an dem ich lernte, sich selber genug zu sein.
In einem geliebten, fremden unbekanntem Land.
Die Wochenenden verbrachte ich vorrangig damit, mit dem Motorrad dieses Land zu erkunden. Museen, die Orte der Umgebung und die Warteschlangen bei Tesco (etwa: Aldi) oder dem Bäcker. Wenn ich etwas nicht verstand, so konnte ich mich Abends an den Tresen setzen und Colin (der Wirt), Gorry (seine Frau) oder Olivia/Sara (Bedienung) über »Go`s« und »NoGo`s« ausfragen. Wie lernt man ein Land kennen?
Und ich wollte es kennenlernen. Aufsaugen, einatmen und ein kleiner Teil davon werden. Und England hat mich mit offenen Armen aufgenommen und hinter allem – auch den sehr seltenen bösen Momenten – war immer der Witz, der Humor dieses Volkes und eine Toleranz und Rücksichtnahme, die in meinem eigenen Land so gar keinen Platz hat.
Es hat mich nachhaltig verändert und dafür empfinde ich sehr große Dankbarkeit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

Zweitverwurstung II

Hi Süße

Das mein Companymobil noch funktioniert, weiß ich. Jim Digby hat mich gerade angerufen und gefragt, ob ich für ein paar Wochen mit auf Linking Park komme. Die
sind im Moment in EU. Leider mit der falschen Company die touren mit Adamson – PA; das einzige PA-System, mit ich leider kaum Erfahrung habe.
Aber Pooch ist FOH-Ing, Jim Production Manager und wir lieben uns. Ich wäre wirklich erste Wahl, wenns um Sympathiepunkte ginge. Leider keine »die Firma«produktion!
Jetzt geht die Anfrage nach US of A und TY muß das entscheiden, ob ich da mit darf. Der wusste bis eben noch nicht einmal, das ich in England bin.
Jim auch nicht, denn der hatte erwartet, das ich zuhause sitze und mal eben ganz unbürokratisch nach Frankfurt eisenbahnen könnte. Das hätte ich auch sofort gemacht und keiner Seele was davon erzählt. Aber so geht das leider nicht; ich brauche einen Flug, WWE muß jemand anders machen und alle,alle wissen es.
Scheißpolitik. Und Linking Park tourt weltweit. Lass uns mal beten…
vieleicht haben die Götter des Rock&Roll ja mal ein Einsehen.
Ich wollte Dir eigentlich noch nix davon erzählen, aber es wäre einfach zu schön, um wahr zu sein.

Pantoufle

Diese Abteilung hat gar nichts mit Rock`n`Roll zu tun, sondern mit einer anderen Art von Veranstaltung. WWE, World Wrestling Entertainment. Sowas kommt auch vor und es war über Jahre eine meiner Lieblingsveranstaltungen.
Technisch ziemlich interessant: Stadien, TV-Übertragung, statt Rock`n`Roll eher »grunz,grunz« (also nicht sooo weit entfernt) und eine hochprofessionelle Crew. Körperlich eher eine Strafe Gottes. Das ist echte Arbeit! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Zweitverwurstung I

Liebe Liebste

Ich bin in England angekommen. Leider ist das mobile Telephon gesperrt, in der Firma kann ich heute auch nicht telephonieren, um Sohn 1 zu gratulieren und Tochter 1 hat mir geschrieben, das der Herd im Arsch ist.
Ich soll Dir zwar nicht sagen, das sie mir geschrieben hat, tu ich aber trotzdem.
Mir geht es nicht so richtig gut – gestern habe ich wohl meinen “Depressiven” gehabt und das Leben so richtig scheiße gefunden. Ich habe es satt, meine Brote auf dem Fussboden zu schmieren und es reicht nicht für das Nötigste.
Besonders leid tut es mir, das ich Sohn 1 nicht gratulieren konnte. Das ist doch kein Leben so. Richte ihm doch bitte alles Liebe und Gute von mir aus.
Ich habe viel an euch gedacht.
Kann O. sich den Herd vielleicht mal ansehen?
Ich liebe Dich sehr und vermisse euch alle.

Pantoufle

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Lavendel und Annika

 

Lavendel und Annika ist ein Blog von Lavendel und Annika und ein permanenter Prüfstein, nicht zu kommentieren. Einerseits, weil ich Lavendel gar nicht und Annika nur ein klitzeklein wenig kenne und zum Anderen, weil es ein so hübsches, privates Tagebuch ist, bei dem man dankbar ist, mitlesen zu dürfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 22 Kommentare

Nichts Neues

«Ist sie wirklich entzwei?»
«Wir haben ja Nichts gehört!»
«Das ist eine Gemeinheit!»
«Das ist ja großartig!»
So und so ähnlich schreien sich die Drei an; die Wände der achtkantigen Flasche dröhnen.
Und dann wird getrunken! Meerblauer Narrenwein wird getrunken!
«Na prost!»
«Es lebe die Erde, die längst entzwei ist!»
Paul Scheerbart Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 22 Kommentare

Wasserstandsmeldungen 4

Nicht Gravenbruch

The day after. »Open-Doors-Festival im Autokino Gravenbruch endet im finanziellen Fiasko«
Ein Fiasko mit Ansage, meint die Schrottpresse. Na, wer weiß es noch?
»Ein Konzert mit Bryan Adams, Sarah Connor und The Boss Hoss soll am 4. September vor 13.000 Zuschauern in Düsseldorf stattfinden. “Das ist das Zeichen, auf das Fans, Künstler und Crews sowie die gesamte Musikindustrie sehnsüchtigst gewartet haben”« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Wasserstandsmeldungen 3

In den finsteren Zeiten
Wird da auch gesungen werden?
Da wird auch gesungen werden.
Von den finsteren Zeiten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Presseschredder 2.9.2020

 

Tot
Auf der Suche nach dem überflüssigsten Nachruf zum 100. Geburtstag von Charly Parker. Vorläufiger Gewinner**!!: Franziska Buhre in der taz.
»Nicht abwegig ist daher, anzunehmen, dass eine Ursache für seinen seit der Jugend anhaltend exzessiven Drogen- und Alkoholkonsum auch in der Krankheit Rassismus begründet liegt.« Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 18 Kommentare