Mittelalter Online

Vielleicht erinnert sich ja noch einer an Bischof Mixa. Ja genau: das ist der saufende Kirchenfürst mit der Prügelstrafe, der Veruntreuung von Kirchengeldern und Saunafreund mit jungen Vikaren, der jetzt in einem Frauenkloster der Franziskanerinnen mit 5400€ im Monat einen recht unbeschwerten Lebensabend verbringt. Mit viel Mühe haben ihn seine Parteifreunde Glaubensbrüder dahin abgeschoben in der stillen Hoffnung, das er dort in Saus und Braus den Rest seiner Tage verbringt.

Haha! Falsch! Der Mann hat noch Pläne – und was für welche! Das ist jetzt… Hechelatmung… also aufgepasst! Der ehemalige hochgestellte Seelensorger möchte eine eigene Webseite betreiben. Nun gut: Das sei niemandem verwehrt – noch ist das ein freies Netz… aber jetzt kommt es! Er möchte wie ein „Wanderbischof wie im frühen Mittelalter“ im Sinne der Ökumene wirken. So ganz alleine zwischen den Einsen und Nullen für die katholische Kirche. Der will junge Menschen für den katholischen Glauben gewinnen! Den Einwand eines Mitglieds aus diesem Verein, daß es sich dabei wohl um verschärften Realitätsverlust handeln muß, quittiert er mit Enttäuschung.

Also, für alle, die jetzt wieder gerade auf den Stühlen sitzen… ja, auch Du, mein Sohn!… nochmal langsam zum mitschreiben: Die kriminelle Vereinigung der katholischen Kirche besteht aus genau solchen Leuten, welche das Geschick von abermillionen Menschen maßgeblich beeinflussen! Ich möchte hier niemandem zu nahe treten, der glaubt, das es ein Wesen gibt, das sich über die Thermodynamik hinwegsetzen kann – oder noch besser: sie erschaffen hat! – aber das geht jetzt über meinen begrenzten Horizont!
Das ist ja schlimmer wie die FDP und die CDU zusammen!

Ein Wanderbischof im Mittelalter! Genau: Nehmt ihm sein ergaunertes Geld weg – gebt es den Armen ( Verzeihung: noch besser denen, die er gequält hat), steckt ihn in ein Büßerhemd und lasst ihn zu Fuß laufen! Sein Wirkungskreis sei so weit wie sein Geschreie.
Internet?
Herr Bischof Dr. Walter Mixa: Menschen wie Sie haben die Kugelgestalt der Erde lange genug ignoriert, als das man ihnen jetzt mehr als das Telephon zubilligen möchte. Von Ihren moralischen Verfehlungen abgesehen, für andere unter Verlust ihrer bürgerlichen Rechte ins Gefängnis gegangen wären – Gehen Sie bitte hin in Frieden; aber gehen Sie!

P.S. Für alle, die hier den Link suchen: Den gibts hier nicht! Ich verlinke nicht auch noch auf so etwas! Googelt euch selber hin.

Dieser Beitrag wurde unter Humor abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *