Es ist vollbracht!

Endlich! Darf ich Euch vorstellen: Der Familienzuwachs ist da! Schneeweißchen und Rosenrot.
Die zwei beiden neuen Motorräder. Eines für meine liebe Frau, das andere (schnellere) für mich!

Der gute Ehemann baut das für seine Liebste natürlich so, daß sie behaupten kann, das Schönere zu besitzen – egal: schön sind sie beide, was sage ich… herrliche Geschosse, von Meisterhand geschraubt und eingestellt… na gut: an meine Vergaser muß ich noch dran, die neue 58L Maschine liegt auf der Werkbank und die Schwingenlager hinten sollten man wechseln. Außerdem muß an der Halterung der Verkleidung noch geflext werden und in den elegant angebrachten Spiegeln sieht man leider gar nichts. Egal – es interessiert eh nicht so sehr, was hinter einem liegt. Der Sebring-Auspuff klingt nicht nur extrem (wahrscheinlich legal) gut: Die Maschine dreht auch erheblich besser von unten und wiegt rund 5kg weniger als die originale verchromte Stahblechorgie.

Jetzt brauche ich noch eine Vergaserbatterie für einen 58L Motor. Hat das jemand noch rumliegen? Ich tausche gegen alles Mögliche aus meiner recht umfangreichen XJ900 Sammlung! Unter anderem hätte ich noch einen originalen Auspuff anzubieten… kaum gebraucht!

Ja, das wollte ich erzählen und wenn ich die Nächte nicht mehr in der Werkstatt verbringe, schreibe ich demnächst vielleicht wieder etwas vernünftiges.

Schraubergrüße vom Pantoufle

Dieser Beitrag wurde unter Motorrad abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Es ist vollbracht!

  1. der_emil sagt:

    Grrrrr … Nette “Moppeds”

    Obwohl: Meine wäre ja eher die Sport-AWO oder was Vergleichbares, mit einem Langhuber und einer eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeellenlangen Vordergabel …

    0
    • pantoufle sagt:

      Moin, Emil
      Sowas in der Richtung hatte ich mal… hieß BMW R24 und hatte so eine Gabel – Marke Herztod des TÜV-Baurates. War ein netter Auftritt bei der Vollabnahme! Sie lief so um die hundert (nach Tacho) und hatte einen Wendekreis wie ein 30t Truck mit Hänger.
      Die Zeiten sind schneller geworden und billigen Stahl bezieht man seit ein paar Jahrzehnten am besten aus Japan. Mit ein wenig Farbe aus der Sprühdose und 5 Zentnern Ersatzteilen schraubt man sich sowas selber zusammen. Preiswert, zuverlässig, recht schnell. Ich bin in dieser Beziehung wenig Egogesteuert… brauche keine Zahnartztharley oder eine selbstgeputzte Duke mit Saisonkennzeichen. Es reicht das japanische Bandeisen mit Wintergarantie.
      Na, und die lange Gabel – ich bin wohl doch nicht so der Cruiser…

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *